Gutes für den Rücken – Mittwochgruppe

Rückenschule in Kursform

Ziel des Kurses ist es, in der Gruppe etwas für sich und somit für den eigenen Körper zu tun, aktiv vorzubeugen und ohne Probleme den Alltag bewältigen zu können. Sinnvoll ist die Rückenschule vor allem dann, wenn noch keine Beschwerden aufgetreten sind.

19 Uhr Gruppe

Die Stunden beginnen mit Übungen zum Aufwärmen der Muskulatur. Mit unterschiedlichen Handgeräten wie z.B. Therabändern, verschiedenen Bällen oder Hanteln werden dann die Muskeln gekräftigt und somit die Wirbelsäule entlastet. Konzentrations- und Gleichgewichtsübungen, sowie das Erlernen rückengerechten Alltagsverhaltens sind fester Bestandteil jeder Übungseinheit.

In aller Regel werden die Stunden mit Massage- oder Entspannungsübungen beendet. Der Kern der Gruppe kennt sich seit Jahren, Neulinge werden aber schnell integriert.

20.15 Uhr Gruppe

Es herrscht eine lockere Stimmung. Lachen ist erwünscht und wird oft durch die Übungsleiterin provoziert.

Infos zum Angebot:

16
Mathilde

Übungsleiterin: Mathilde Peil 06706/6074
Übungsstunden: Mi. 19.00 und 20.15 Uhr
ev. Gemeindehaus (Keller)
Zielgruppe: keine Beschränkung

Mathilde Peil hat die zweite Lizenzstufe „Prävention Haltung und Bewegung“ und ist hauptberuflich Mitarbeiterin in einer Druckerei.

zu den aktuellen Terminen (jedes Quartal neu)

button_info[1] Der TV bietet seit 1994 „Gutes für den Rücken“ an. Im Durchschnitt werden beide Mittwochsgruppen von etwa 15 Teilnehmern besucht.